Berichte von 10/2013

22Oktober
2013

Einfach mal ein paar Bilder:)

Heute kommen einfach mal ein paar Bilder der letzen Woche:))


Go Foxes!


Football game mit den anderen deutschen Austauschschülern!:))


Suicide Prevention Walk


American Foundation of Suicide Prevention-Walk                                                                 Meine Gastschwester und ich, als wir gestern für Suicide Prevention gelaufen sind. Ich wusste von dem Walk vom Key Club, in dem ich seit Neuestem bin. Ich finde, das war eine echt gute Aktion! Manche Gruppen hatten auf ihren Shirts auch Andenken an Personen, die Suizid begangen haben. Unserer Gruppe hatte die Shirts auf dem Bild, auf denen steht: Out of the Darkness, I am walking for a purpose.                                                        Übrigens ist das meine neue Short, die hier ALLE haben!! :D 


Yummy:)


Ein bisschen leckeres Essen darf auch nicht fehlen:) Diesen leckeren Wrap mit dem Obst gab es in Jason's deli in Charleston.



First Poptart! :) Auch wenn ich gehört habe, dass man die eigentlich in den Toaster steckt, sie schmecken auch ungetoastet :D


Das wars auch schon wieder:)


Hannah :)


 

15Oktober
2013

Scarowinds, Food..

Hallo! :)

Dieses Wochenende war echt überragend! :) Meine Gastoma hat mich und meine Gastschwester Katie abgeholt und wir sind zusammen nach North Carolina erstmal zu Buffalo Wings essen gegangen. Nach einer riesen langen Autoschlange und ein paar Einparkkomplikationen einen Parkplatz gefunden, liefen wir auf Scarowinds zu. Natürlich durch eine Sicherheitkontrolle (wir sind schließlich in den Staaten :D) und schon sind wir drinne. Vor uns ganz viele beleuchtete Achterbahnen, hohe Türme und viele Menschen. Scarowinds ist, wie ihr jetzt wahrscheinlich auch bemerkt habt, ein Freizeitpark, wie Europapark, nur dass es eigentlich Carowinds heißt und nur jetzt im October, wegen Halloween, gruselig gemacht wurde und deswegen SCARowinds genannt wird. Außerdem sind wir abends dort hin, um noch mehr erschreckt zu werden. Schon nach unseren ersten paar Schritten wurden wir von einem der scary people richtig erschreckt und Katie und ich schreiten rum, wie zwei kleine Kinder :D Doch nach der kleinen Abschreckung war es noch längst nicht vorbei! Der Weg zur nächsten Achterbahn war voll mit blutigen und gruseligen Leuten, die einen verfolgt, erschreckt und einfach richtig Angst gemacht haben. Außerdem war es noch dunkel, überall kam dieser Nebel aus den Nebelmaschinen und man konnte nicht mehr so richtig normale und scary people unterscheiden, so dass wir dann schließlich von fast allen weggerannt sind :D Unserer erste Fahrt war so eine, wo die Füße so baumeln und sie war richtig richtig gut! Mit Candy bewaffnet gings zum Drop Tower, bei dem man erst ganz weit hoch fährt und dann plötzlich ganz schnell runterfährt. Am Schluss sind wir noch in den richtig gruseligen Part gegangen. Das war in einem Gebäude drin und echt mega gruselig!! Zum Schluss gabs noch ein Strawberry-Cheesecake Eis, was echt lecker war :D Übrigens ist der Park halb in South Carolina und halb in North Carolina:) Eine Nacht bei Memaw&Papaw (so nennen sie Oma&Opa), in North Carolina verbracht und schon geht es wieder heim mit Wiederwillkommens-Essen: Hot Dogs :D

Falls es jemand interessiert, dann mal etwas übers Essen. :D Also erstmal ich erzähle jetzt nur von meinen Erfahrungen, das kann überall anders sein! Also es gibt schon sehr viel Fast Food, viel Chips, Burger, Toast, aber zum Glück, in meiner Gastfamilie auch viel Obst. Also mein Tagesessen sieht ca. so aus:

Breakfast: Toast+Obst (Kiwi/Banane/Trauben..)                                                                   Lunch: Toast mit so Tomatenscheiben, Apfel, Cookies                                                         Zw. Lunch+Dinner: Snack: Jogurt oder sonst irgendwas                                                       Dinner: Nudeln, Burger, Chicken, Pizza, Chili (das ist so ein Eintopf), das ist eigentlich immer unterschiedlich, aber viel von dem, was ich aufgzählt habe.

Das ist natürlich nicht jeden Tag das Gleiche, aber so im Groben und Ganzen, so ungefähr.  

Also das wars jetzt auch erstmal wieder,

bis dann,  Hannah :)                      

                       

06Oktober
2013

Homecoming/Pep Rally/USC Game

Letze Woche war bei uns Homecomingweek! Das heißt jeder Tag war ein anderer Thementag, bei dem so viele wie möglich mitmachen sollten. Am Montag war "Proud to be American"-Day, also sollten alle blau, weiß und rot tragen. Einer hatte seine Hose, T-shirt, Schal und so ne Kappe in amerikanischer Flagge :D Dienstag war Decade's Day und alle sind als Hippies rumgerannt. Beim Christmas Day am Mittwoch war sogar echt mal etwas mehr los! :D Sam (mit der ich immer zur Schule fahr) hatte einen viel zu großen roten Pulli an, an dem eine Weihnachtskugel (die später abgefallen und kaputt gegangen ist.:D), und ganz viele Fotos von ihrer Freundin ReAnna, als sie jünger war hingen :D Und auch sonst hatten viele Weihnachtspulli und Christmassocks an:) Dann gabs noch Famos Faces Day und Friday war School Spirit Day, da sah man wirklich viel zu viel blau! :D An dem Tag war dann auch unsere Pep Rally. Das heißt zum 4. Block wurden erst die Seniors, dann im 5.min Tackt die anderen Klassenstufen zur Gym gerufen. Dort waren dann auch die Plätze nach Klassenstufen geordnet. Cheerleaders haben zu der Bandmusik getanzt und als dann endlich auch die letzten Freshmen eingetrudelt sind ging es los. Erst sind einmal alle Sportteams im Kreis gelaufen und die Football Player wurden alle einzelnt aufgerufen. Beim Klassenstufen Turnier haben wir, die Sophomores natürlich verloren :D Aber das war dann auch nicht so schlimm, vor allem als dann Miss Wildcat angefangen hat :D Das war schon echt lustig, als immer ein Footballplayer mit einer Miss Wildcat (ein Junge als Mädchen verkleidet) gekommen ist und Miss Wildcat dann auf Musik angefangen hat zu tanzen :D Durch lautes Gekreische wurde dann angestimmt, wer am am Ende dann zur richtigen Miss Wildcat wurde. Am Abend war dann auch das Homecoming Game! Der einzige Unterschied zu den anderen Spielen war, dass in der Halbzeit die Mädels mit ihren schönen Kleidern übers Feld gelaufen sind und eine zur Homecomingqueen gekrönt wurde. Nach dem Spiel haben wir bei uns zu Hause nochmal ein schönes Firepit mir Smores gemacht *.*

Yesterday was an amazing day!! :) Die Freunde meiner Hostfamily aus Kentucky und die Eltern meiner Hostmum waren da und wir sind alle zusammen zum Football Game der University of South Carolina (kurz USC) gefahren. Dort haben wir uns dann erstmal vor dem Spiel in so einem Cockaboose aufgehalten. Es war richig richtig heiß!! Als ich das Stadium zum ersten Mal dann von innen sah, dachte ich nur so "WOW!" das war soo riesig! Wir hatten Plätze ganz oben und feuerten von dort ein bisschen unsere Gamecocks an. Ich will das jetzt auch garnicht weiter ausführen.. schaut euch einfach das Bild vom Stadium an, dann wisst ihr was ich mit WOW meinte :D

Habt einen schönen Tag noch! :)

Hannah

  Cockaboose